Das Oppo Reno4 ist in Asien bereits seit Sommer dieses Jahres erhältlich, auf den deutschen Markt kam das Smartphone im Oktober. Nun scheint Oppo aber bereits am Nachfolger zu arbeiten und wird das Reno5 wohl schon bald auf den chinesischen Markt bringen. Neben ersten Bildern der Smartphones sind dabei auch schon Details zur Ausstattung bekannt.

Quelle: Oppo

Die Oppo Reno5 Serie wird wieder drei Modelle erhalten, ein günstigeres Modell wie beispielsweise das Reno4 Z soll es allerdings nicht mehr geben. Stattdessen soll Oppo neben dem Reno5 und Reno5 Pro ein noch stärkeres Pro+ Modell launchen. Das Design bleibt dabei recht ähnlich zur bisherigen Generation und bekommt wieder knallige Farbtöne. Neben einem klassischen Schwarz wird es auch ein Aurora Blue und das neue „Galaxy Dream“ geben. Bei letzterer Farbe setzt Oppo auf einen extravaganten Farbverlauf, auch „Reno Glow 2.0“ genannt.

 

Neben dem Design, das auf ersten Bildern gut zu sehen ist, gibt es auch Spezifikationen der Smartphones. Oppo hat in China bereits auf der eigenen Webseite, in Onlineshops und auf Weibo einige Details verraten. So wird das Reno5 einen Qualcomm Snapdragon 765G erhalten, dazu gibt es dann 8 bzw. 12 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 128 oder 256 Gigabyte internen Speicher. Der Akku soll rund 4.300 mAh groß sein und wieder über Oppo Super VOOC 2.0 mit bis zu 65 Watt geladen werden. Auf der Front wird höchstwahrscheinlich ein flaches Display mit Full HD+ Auflösung zum Einsatz kommen.

Neue Hauptkamera mit 64 Megapixel

 

Quelle: Oppo

Die Kamera wird wieder über drei Sensoren verfügen und nun auf einen 64 Megapixel Sensor als Hauptkamera setzen. Dazu wird es eine 8 Megapixel Kamera, vermutlich als Ultraweitwinkel, sowie zwei weitere Sensoren mit jeweils 2 Megapixel geben. Als Betriebssystem kommt direkt ab Werk Android 11 zum Einsatz, auch die Benutzeroberfläche ColorOS dürfte wieder mit von der Partie sein.

 

Beim Pro-Modell wird es ein Upgrade auf den Oberklasse-Prozessor MediaTek Dimensity 1000+ geben, zudem wird das Display wohl wieder gekrümmte Seiten aufweisen. Eine erhöhte Bildwiederholrate dürfte ebenfalls mit an Bord sein, ist allerdings noch nicht konkret bestätigt. Die weitere Ausstattung wie Akku, Kameras und Speicher sind identisch zum Reno5, auch Android 11 soll direkt ab Werk zum Einsatz kommen.

Es wird auch ein stärkeres Pro+ Modell geben

 

Zum Pro+ Modell gibt es allerdings noch keine Informationen. Ersten Gerüchten zufolge soll das Smartphone einen Snapdragon 865 Prozessor erhalten, auch eine neuartige Kamera mit 50 Megapixel soll mit an Bord sein. Ein Leaker spricht zudem von einer elektrochromen Glasrückseite, die ihre Farbe ändern kann. Vivo hatte beispielsweise einen ersten Prototypen mit dieser Technologie vorgestellt.

Oppo wird die Reno5 Serie bestimmt auch nach Europa bringen, höchstwahrscheinlich jedoch nicht genau in diesen Ausführungen. Es ist durchaus möglich, dass Anpassungen im Bereich des Prozessors und der Farben vorgenommen werden. In China dürfte das Smartphone spätestens im Januar starten, für Europa könnten die Geräte also im Frühjahr erscheinen. Preislich wird das Oppo Reno5 in China wohl für umgerechnet 417 Euro starten, beim Reno5 Pro soll es wohl ab umgerechnet 492 Euro losgehen.

 

Quellen: