Category Added in a WPeMatico Campaign

Montabaur, 11. März 2024. Mit dem Galaxy A55 5G hat Samsung sein aktuelles Top-Modell der Mittelklasse vorgestellt. Das Smartphone ist ab sofort in Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat für 0 Euro einmalig erhältlich. Mit der 1&1 All-Net-Flat S kostet das Samsung Galaxy A55 5G ab 9,99 Euro monatlich (je 39,99 Euro ab dem 7. Vertragsmonat). Bestellerinnen und Besteller des Mittelklasse-Smartphones erhalten die Kopfhörer Samsung Galaxy Buds FE in der Farbe Graphite im Wert von 109 Euro (UVP) als gratis Zugabe. Auf Wunsch können Interessierte das Samsung Galaxy A55 5G mit einer Samsung Galaxy Watch6 erwerben. Der monatliche Aufpreis für die Samsung Galaxy Watch6 beträgt 10 Euro und für ein Watch6 Classic-Modell 15 Euro.

Das Samsung Galaxy A55 5G in der Übersicht

Die Galaxy A50-Serie von Samsung führt seit Jahren die Liste der besten Mittelklasse-Handys an. Sicher wird das neue Galaxy A55 5G diese Tradition fortsetzen – es überzeugt mit einem 6,4 Zoll großen Super AMOLED-Display, einem leistungsstarken Octa-Core-Prozessor und einer hochwertigen Triple-Kamera auf der Rückseite. Diese besteht zum einen aus einem 50-MP-Weitwinkelobjektiv mit optischer Bildstabilisierung (OIS) und 10-fachem, digitalen Zoom. Zum anderen wird die Kamera des Samsung Galaxy A55 5G durch einen 12-MP-Ultra-Weitwinkelsensor und ein 5-MP-Makroobjektiv komplettiert. Zahlreiche Aufnahmemodi sowie intelligente Funktionen wie die Szenenoptimierung oder die Superstabil-Videostabilisierung sorgen für hochwertige Aufnahmen. Das Display des Samsung Galaxy A55 5G ist durch Corning® Gorilla® Glass Victus® geschützt, zusätzlich ist das Smartphone durch eine IP67-Zertifizierung wasser- und staubdicht. Für den Antrieb sorgt der Exynos 1480 Octa-Core-Prozessor in Kombination mit 8 GB RAM. Dank seines 5.000 mAh Akkus ist das Galaxy A55 5G auch für lange Tage mit intensiver Nutzung gewappnet. Das Samsung Galaxy A55 5G ist bei 1&1 mit 256 GB internem Speicher in den Farben Awesome Iceblue, Awesome Lemon, Awesome Lilac und Awesome Navy erhältlich.

Gratis-Zugabe: Samsung Galaxy Buds FE

Wer das Samsung Galaxy A55 5G jetzt bei 1&1 bestellt, erhält die Kopfhörer Galaxy Buds FE inklusive Ladecase als kostenlose Zugabe. Die Kopfhörer sitzen durch ihr ergonomisches Design angenehm stabil. Die Galaxy Buds FE erzeugen einen ausgewogenen Sound und können Umgebungsgeräusche dank Active Noise Cancelling ausblenden.

Bei Bestellung eines Samsung Galaxy A55 5G bei 1&1 bis zum 30. April 2024 gibt es die Kopfhörer Galaxy Buds FE in der Farbe Graphite inklusive Ladehülle kostenlos dazu. Zum Erhalt der Kopfhörer ist eine Registrierung bis zum 16. Mai 2024 über den folgenden Link notwendig: https://www.samsung.com/de/offer/galaxy-a-series-offer/

Montabaur, 21. März 2024. Bei 1&1 gibt es ab sofort die mobile Vollausstattung aus Top-Smartphone, leistungsstarker 1&1 All-Net-Flat mit 5G und vielseitiger Smartwatch. Wer beispielsweise ein Modell der aktuellen Samsung Galaxy S24-Reihe mit 1&1 All-Net-Flat bestellt, erhält eine Galaxy Watch6 oder Galaxy Watch6 Classic für einen geringen monatlichen Aufpreis dazu. Mit Hilfe eines Online-Konfigurationstools im 1&1 Shop lässt sich die Smartwatch mit wenigen Klicks individuell zusammenstellen. Bestellerinnen und Besteller können sich dabei aus einer großen Auswahl von Armbändern unterschiedlicher Materialien und verschiedenen Gehäusefarben sowie -größen ihre Wunsch-Uhr aussuchen. 

Die Samsung Galaxy Watch6 ist beispielsweise in Kombination mit dem Samsung Galaxy S24 und der 1&1 All-Net-Flat S (5G) ab 19,99 Euro monatlich (ab dem 4. Vertragsmonat für je 49,99 Euro) verfügbar. Wer sein altes Smartphone bei 1&1 gegen ein Samsung Galaxy S24-Modell – optional mit einer Galaxy Watch6 – eintauscht, erhält neben der 1&1 Tauschprämie einen zusätzlichen Trade-In-Bonus von Samsung. Somit bekommen alldiejenigen, die ein Samsung Galaxy S24-Smartphone bei 1&1 kaufen, garantiert mindestens 200 Euro und maximal 950 Euro Bonus in Summe. Die Aktion mit der zusätzlichen Tauschprämie von Samsung gilt bis zum 31. März 2024. 

Weitere Angebote aus Smartphone, 1&1 All-Net-Flat und Smartwatch von Google und Xiaomi 

Im Rahmen der aktuellen Watch-Kampagne von 1&1 kommen nicht nur Samsung-Fans auf ihre Kosten. Wer sich stattdessen für ein Smartphone von Google oder Xiaomi entscheidet, erhält auf Wunsch ebenfalls eine hochwertige Smartwatch des jeweiligen Herstellers zu günstigen Konditionen. Das Google Pixel 8 und 8 Pro sind mit der Google Pixel Watch 2 Wifi erhältlich, das Xiaomi 14 und 14 Ultra werden mit der Xiaomi Watch 2 Pro LTE angeboten.  

Je nach Modell und Zustand erhalten Bestellerinnen und Besteller eines neuen Smartphones bei 1&1 bis zu 800 Euro und mindestens 50 Euro Tauschprämie für ihr Altgerät. 

Kundenverträge: +480.000 auf 16,26 Mio.Umsatz: +3,4% auf 4,097 Mrd. EUR, davon 3,243 Mrd. EUR Service-UmsatzEBITDA: -5,7% auf 653,8 Mio. EUR infolge planmäßig erhöhter Anlaufkosten für den Bau des 1&1 MobilfunknetzesPrognose 2024: ca. 4% höherer Service-Umsatz, ca. 10% höheres EBITDA

 Montabaur, 21. März 2024 – Die 1&1 AG (ISIN DE 0005545503) konnte im Geschäftsjahr 2023 die Zahl ihrer Kundenverträge im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 480.000 auf 16,26 Mio. Verträge steigern. Das Wachstum basierte auf 570.000 neu gewonnenen Mobile Internet-Verträgen, deren Bestand sich zum Ende des Geschäftsjahres auf 12,25 Mio. belief, während die Zahl der Breitband-Anschlüsse im Vergleichszeitraum erwartungsgemäß um 90.000 auf 4,01 Mio. abnahm. Die Abnahme resultiert aus den Entwicklungen der ersten drei Quartale. Im vierten Quartal blieb die Zahl der Breitbandanschlüsse erwartungsgemäß stabil.

Der Umsatz wuchs 2023 um 3,4 % auf 4.096,7 Mio. EUR (2022: 3.963,7 Mio. EUR). Dabei erhöhte sich der werthaltige Service-Umsatz um 2,1 % auf 3.243,2 Mio. EUR (2022: 3.175,4 Mio. EUR).

Das EBITDA 2023 (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) traf mit 653,8 Mio. EUR (2022: 693,3 Mio. EUR) die Unternehmensprognose. Im EBITDA enthalten ist ein um 5,4% auf 786,2 Mio. EUR gesteigertes Ergebnis im operativen Segment „Access“ (2022: 745,7 Mio. EUR) sowie -132,4 Mio. EUR planmäßige Anlaufkosten im Segment „1&1 Mobilfunknetz“ (2022: -52,4 Mio. EUR).

Das EBIT belief sich im Geschäftsjahr 2023 auf 455,8 Mio. EUR (2022: 534,9 Mio. EUR) und lag damit erwartungsgemäß um 14,8 % unter dem Vorjahreswert. Es enthält erstmals nennenswerte Abschreibungen auf Investitionen für das 1&1 Mobilfunknetz in Höhe von -47,3 Mio. EUR (2022: -0,9 Mio. EUR) infolge des Netzstarts Ende 2022. Diese Abschreibungen werden in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Ihnen werden sukzessiv zunehmende Kosteneinsparungen bei Mobilfunk-Vorleistungen gegenüberstehen.

Das Ergebnis je Aktie (EPS) verringerte sich um 13,9 % auf 1,79 EUR (2022: 2,08 EUR), darin enthalten 0,19 EUR für die vorgenannten Abschreibungen auf Investitionen in das 1&1 Mobilfunknetz.

Ausblick

Die Gesellschaft bestätigt ihre Prognose und erwartet für das Geschäftsjahr 2024 beim Service-Umsatz ca. 4 % Wachstum auf ca. 3,37 Mrd. EUR (2023: 3,243 Mrd. EUR). Das EBITDA soll um 10 % auf ca. 720 Mio. EUR (2023: 653,8 Mio. EUR) zulegen. Dazu soll das Segment „Access“ mit einem Wachstum von 12 % auf ca. 880 Mio. EUR (2023: 786,2 Mio. EUR) beitragen, während die Anlaufkosten für den Bau des 5G-Netzes im Segment „1&1 Mobilfunknetz“ nur moderat auf ca. -160 Mio. EUR zunehmen sollen (2023: – 132,4 Mio. EUR). Das Investitionsvolumen (Cash-Capex) wird um ca. 28 % auf rund 380 Mio. EUR steigen (2023: 295,6 Mio. EUR).

Auf Basis der Geschäftszahlen 2023 schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der am 16. Mai 2024 stattfindenden Hauptversammlung eine unveränderte Dividende von 0,05 EUR je stimmberechtigte Aktie (Vorjahr: 0,05 EUR) für das Geschäftsjahr 2023 vor. Dieser Vorschlag orientiert sich an der in § 254 Abs. 1 AktG vorgesehenen Mindestdividende. Ausgehend von rund 176,3 Mio. dividendenberechtigten Aktien (Stand: 31. Dezember 2022) ergäbe sich für das Geschäftsjahr 2023 eine Ausschüttungssumme von 8,8 Mio. EUR.

Der Geschäftsbericht ist ab dem 21. März 2024 auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar. https://www.1und1.ag/investor-relations#meldungen-berichte-praesentationen

Montabaur, 22. März 2024. Das Londoner Unternehmen NOTHING hat kürzlich sein neuestes Smartphone-Modell mit den typischen LEDs auf der Rückseite vorgestellt: das NOTHING Phone (2a). Das neue Mittelklasse-Smartphone von NOTHING ist ab sofort in Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat für 0 Euro einmalig erhältlich. Mit der 1&1 All-Net-Flat S kostet das NOTHING Phone (2a) ab 29,99 Euro monatlich (je 49,99 Euro ab dem 7. Vertragsmonat). Bestellerinnen und Besteller des NOTHING-Smartphones erhalten bei 1&1 die Kopfhörer NOTHING Ear (stick) im Wert von 119 Euro (UVP) als gratis Zugabe. Die Aktion gilt, solange der Vorrat reicht.

Das NOTHING Phone (2a) in der Übersicht

Das neue NOTHING Phone (2a) ist wie die Vorgängermodelle mit einer transparenten Rückseite, dem sogenannten Glyph-Interface, ausgestattet. LEDs bilden in einem neuen Design drei weiße Lichtstreifen, die im Alltag vielseitig zum Einsatz kommen können. Bei Fotos mit Selbstauslöser zeigt das Licht beispielsweise den Countdown an, bei Nahaufnahmen dienen die LEDs als Ringlicht. Abgesehen vom Glyph-Interface befindet sich auf der Rückseite noch eine Dual-50-MP-Kamera, die aus einer Hauptkamera und einem Ultra-Weitwinkelsensor besteht. Die Frontkamera löst mit 32 MP auf und kann Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Auf der Vorderseite hat NOTHING beim Phone (2a) ein 6,7-Zoll AMOLED-Display verbaut, das Inhalte mit einer adaptiven Bildwiederholrate von 120 Hz besonders flüssig anzeigen kann. Der Dimensity 7200 Pro Octa-Core-Prozessor von MediaTek liefert Herstellerangaben zufolge die beste Leistung bei optimalem Stromverbrauch. Mit dem 5.000 mAh-Akku hält das NOTHING Phone (2a) bis zu zwei Tage am Stück durch. Dank 45W Schnellladen ist der Akku nach nur 20 Minuten wieder komplett aufgeladen. Das NOTHING Phone (2a) ist bei 1&1 mit 128 GB internem Speicher in der Farbe Schwarz erhältlich.

Gratis-Zugabe: NOTHING Ear (stick)

Bei Bestellung eines NOTHING Phone (2a) bei 1&1 gibt es die Bluetooth-Kopfhörer Ear (stick) von NOTHING als kostenlose Zugabe. Die Kopfhörer sind mit 4,4 Gramm sehr leicht und können durch ihr ergonomisches Design den ganzen Tag getragen werden. Tiefe Bässe, klare Höhen und kräftige Details zeichnen den Klang der Ear (stick) aus. Intelligente Algorithmen (Clear Voice Technology) können über eine Million Geräusche analysieren, um auch bei Wind oder anderen Störgeräuschen eine gute Anrufqualität zu garantieren. Eine lange Akkulaufzeit von bis zu sieben Stunden ohne Pause und eine schnelle Aufladung (zehn Minuten für zwei Stunden Nutzungszeit) sind weitere Highlights der NOTHING Ear (stick).

Zum Erhalt der Bluetooth-Kopfhörer NOTHING Ear (stick) ist keine Registrierung notwendig, Bestellerinnen und Besteller des NOTHING Phone (2a) erhalten diese direkt von 1&1 zugeschickt. Diese Aktion gilt, solange der Vorrat reicht.

Montabaur, 03. April 2024. Mit dem Wegfall des Nebenkostenprivilegs zum 1. Juli 2024 dürfen Vermieterinnen und Vermieter die Gebühren für einen Kabel-TV-Anschluss nicht mehr auf ihre Mieterinnen und Mieter umlegen. Millionen Haushalte in Deutschland haben dann die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob und wie sie TV-Sender empfangen möchten. Eine Option ist IPTV. Ab sofort gibt es bei 1&1 zwei neue und eigenständige IPTV-Pakete mit vielen attraktiven Leistungen. 1&1 HD TV Plus und 1&1 HD TV Max bieten eine große Sendervielfalt und ermöglichen die Aufnahme des Programms sowie mehrere Streams gleichzeitig. Im Vergleich zu einem regulären Kabel-Anschluss empfangen Bestellerinnen und Besteller über die neuen 1&1 IPTV-Produkte die privaten Sender direkt in brillanter HD-Qualität. Nicht zuletzt ist der eigene Video-on-Demand-Dienst 1&1 Cinema inkludiert, welcher das Angebot mit zusätzlich verfügbaren Entertainment-Inhalten abrundet. Die neuen IPTV-Pakete von 1&1 sind für Neukundinnen und -kunden deutschlandweit ab 6,99 Euro (1&1 HD TV Plus) buchbar, ohne einen weiteren 1&1 Vertrag besitzen zu müssen. Bei den neuen IPTV-Paketen von 1&1 besteht die Wahl zwischen einem Vertrag ohne Laufzeit oder einem Tarif mit 24 Monaten Laufzeit. Zum Start der neuen Services bietet 1&1 bei der Variante mit Laufzeit drei Freimonate an. 1&1 HD TV Plus und 1&1 HD TV Max können über die 1&1 TV-Box und die 1&1 TV und Filme-App abgerufen werden. Zusätzlich gibt es einige Zubuch-Optionen, wie den 1&1 Cloud-Recorder sowie mehrere Genre-TV- und International-TV-Pakete.

1&1 HD TV Plus mit großer Auswahl an Sendern

Mit 1&1 HD TV Plus bietet 1&1 ein eigenständiges IPTV-Paket für 6,99 Euro monatlich an. Bestellerinnen und Besteller können über bis zu vier TV-Geräte gleichzeitig nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender, sondern auch viele andere, private Kanäle in brillanter HD-Qualität empfangen. Mobile Endgeräte sind von der Nutzung ausgeschlossen. Insgesamt stehen über 100 Sender zur Verfügung. Dabei bietet die Pause-Funktion den Komfort, das Programm für bis zu 90 Minuten zu unterbrechen und später wieder fortzusetzen. Genauso können Sendungen dank Spul- und Restart-Option vor- und zurückgespult werden. Wer möchte schon gerne die Lieblingsshow verpassen? Der 1&1 Cloud-Recorder hat Speicherplatz für bis zu zehn Stunden Aufnahmematerial, sodass Inhalte flexibel im Nachhinein abrufbar sind. Hierbei besteht die Option, den Speicherplatz auf bis zu 200 Stunden zu erweitern. Inkludiert in 1&1 HD TV Plus ist ein Zugang zu 1&1 Cinema, über welchen viele Filme und Serien kostenfrei zur Verfügung stehen.

Mobile Nutzung mit 1&1 HD TV Max

Mit 1&1 HD TV Max ist EU-weit eine mobile Nutzung auf allen Geräten inklusive Smartphones oder Tablets möglich, wodurch die meisten Sender immer und überall auch auf mobilen Geräten abrufbar sind.

Beide IPTV-Pakete sind bei 1&1 ohne Laufzeit verfügbar. Wer sich für die Variante mit einer Laufzeit von 24 Monaten entscheidet, erhält das jeweilige Paket mit drei Freimonaten. Zu dieser Auswahl können bis zu vier 1&1 TV-Boxen für je 4,99 Euro pro Monat gebucht werden. Bestellerinnen und Besteller profitieren außerdem von den Leistungen der 1&1 Service Card. Damit können sie das IPTV-Angebot 30 Tage testen. Die 1&1 Priority-Hotline steht rund um die Uhr zur Verfügung und 1&1 bietet einen 24h Austausch-Service für die 1&1 TV-Box. Mit dem persönlichen TV-Ratgeber haben Kundinnen und Kunden das Programm immer im Blick, während in der kostenlosen Videothek 1&1 Cinema viele Inhalte auf Abruf verfügbar sind.

Montabaur, 08. März 2024. Noch mehr Leistung, schnelleres WLAN als bei vorherigen Generationen und ein gewohnt leichtes Design: Vor kurzem hat Apple das neue 13″ und 15″ MacBook Air mit dem leistungsstarken M3 Chip vorgestellt. Beide Laptops sind ab sofort in Kombination mit einer 1&1 Daten-Flat (M bis XL) ab 0 Euro Einmalzahlung erhältlich. Das Apple MacBook Air 13″ (M3) ist beispielsweise mit der 1&1 Daten-Flat M ab 44,99 Euro monatlich erhältlich. Ab dem siebten Vertragsmonat belaufen sich die Kosten für das genannte Modell auf je 79,99 Euro. Bestellerinnen und Besteller eines neuen Apple MacBook Air 13″ (M3) oder Apple MacBook Air 15″ (M3) erhalten bei 1&1 einen 1&1 Mobile WLAN-Router zum Surfen für unterwegs als gratis Zugabe.

Die neuen MacBook Air (M3) Modelle (13 und 15„) im Überblick

Der Herstellerangaben zufolge beliebteste Laptop der Welt hat im neuen MacBook Air einen leistungsstarken M3 Chip erhalten. Damit ist das neueste MacBook Air-Modell bis zu 60 Prozent schneller als das Gerät mit dem M1 Chip. Das 13″ und das 15″ große MacBook Air bieten beide ein dünnes und leichtes Design, bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit, ein brillantes Liquid Retina Display und neue Funktionen – darunter Unterstützung für bis zu zwei externe Displays und bis zu doppelt so schnelles WLAN als bei der vorherigen Generation. Das neue MacBook Air hat ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das äußerst robust ist. Mit einer sehr guten Kamera, mehreren Mikrofonen und Lautsprechern, der MagSafe Ladefunktion, dem lüfterlosen Design und macOS bietet das MacBook Air ein einzigartiges Erlebnis. Die neuen Modelle 13″ MacBook Air (M3) und 15″ MacBook Air (M3) sind bei 1&1 wahlweise mit 256 GB oder 512 GB internem Speicher in vier unterschiedlichen Farben erhältlich: Mitternacht, mit einer speziellen Versiegelung, die Fingerabdrücke reduziert, Polarstern, Space Grau und Silber.

The post Jetzt bei 1&1: die neuen Apple MacBook Air Modelle mit leistungsstarkem M3 Chip appeared first on 1&1.

Montabaur, 26. Februar 2024. Maximale Leistung, eine vielseitig einsetzbare Top-Kamera und ein hochwertiges Display: Mit dem Xiaomi 14 und dem Xiaomi 14 Ultra wurden gestern die neuen Smartphones der Flaggschiff-Reihe vorgestellt. Die beiden Geräte können ab sofort bei 1&1 in Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat S bis XXL Unlimited bestellt (Xiaomi 14) bzw. vorbestellt (Xiaomi 14 Ultra, Verkaufs-Start ist der 19. März 2024) werden. Beide Smartphones sind für 0 Euro einmalig erhältlich. In Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat steht das Xiaomi 14 ab 29,99 Euro monatlich (1&1 All-Net-Flat S) und das Xiaomi 14 Ultra ab 39,99 Euro (1&1 All-Net-Flat S) jeweils in den ersten sechs Vertragsmonaten bereit.

Bestellerinnen und Besteller des Xiaomi 14 erhalten das Xiaomi Pad 6 im Wert von 399,90 Euro (UVP) als Gratis-Zugabe. Wer sich bei 1&1 für das Ultra-Modell der Xiaomi 14-Reihe entscheidet, bekommt ein Leica Kamera-Set im Wert von 199,90 Euro (UVP) kostenlos dazu. Die Aktion mit dem Xiaomi Pad 6 als Zugabe gilt bis zum 11. März, das Leica Kamera-Set gibt es bei Bestellung eines Xiaomi 14 Ultra bis zum 18. März 2024 dazu.

Details zum Xiaomi 14 und zum Xiaomi 14 Ultra

Wie schon bei den Vorgängermodellen liegt auch bei der aktuellen Xiaomi 14-Serie der Fokus auf der hochwertigen Kamera-Ausstattung. Dafür arbeitete Xiaomi erneut mit dem bekannten Hersteller Leica zusammen. Die Kamera des Xiaomi 14 besteht aus drei Objektiven: Dem Light Fusion Bildsensor der Hauptkamera, einem Leica 77mm Floating-Teleobjektiv und einer 50-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite des Xiaomi 14 löst mit 32 MP auf. Das Xiaomi 14 Ultra verfügt über eine Hauptkamera mit einem 23mm Leica Summilux Objektiv, einen 1 Zoll großen Bildsensor und einer stufenlos einstellbaren Blende von f/1,63 bis f/4,0. Drei weitere Objektive machen das Kamerasystem komplett: ein 75mm Floating Teleobjektiv, ein 120mm Periskop-Objektiv und eine 12mm Ultraweitwinkel-Kamera mit 50 MP. Auch die Selfie-Kamera des Xiaomi 14 Ultra löst mit 32 MP auf. Auf der Vorderseite sind beide Smartphones mit hochwertigen Displays ausgestattet. Das Xiaomi 14 hat ein 6,36 Zoll AMOLED-Display, das mit 2.670 x 1.200 Pixel auflöst und Inhalte mit einer Spitzenhelligkeit von bis zu 3.000 Nits anzeigen kann. Das Display des Xiaomi 14 Ultra ist mit 6,73 Zoll etwas größer und es löst mit 3.200 x 1.440 Pixel auf, die Spitzenhelligkeit beträgt ebenfalls 3.000 Nits. In beiden Modellen der Serie sorgt der Snapdragon® 8 Gen 3 in Kombination mit 12 GB RAM (Xiaomi 14) bzw. 16 GB RAM (Xiaomi 14 Ultra) für den Antrieb. Der Akku beider Smartphones ist mit 4.610 mAh (Xiaomi 14) bzw. 5.000 mAh (Xiaomi 14 Ultra) sehr ausdauernd – dank 90 W HyperCharge kann dieser in kürzester Zeit wieder voll aufgeladen werden. Das Xiaomi 14 ist bei 1&1 mit 512 GB internem Speicher und in Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat in den Farben Black, Jade Green und White erhältlich. Das Xiaomi 14 Ultra gibt es bei 1&1 mit 512 GB internem Speicher in den Farben Black und White.

The post Neu bei 1&1: Xiaomi 14 mit gratis Xiaomi Pad 6, Xiaomi 14 Ultra inklusive Leica Kamera-Set appeared first on 1&1.

Montabaur, 26. Februar 2024. Die neueste Samsung Galaxy Book4-Serie, bestehend aus dem Galaxy Book4 360, dem Galaxy Book4 Pro 360 und dem Galaxy Book4 Ultra, markiert den Start der AI-Notebooks bei Samsung. Die intelligenten Laptops können ab sofort in Kombination mit einer 1&1 Daten-Flat bei 1&1 vorbestellt werden, ab dem 25. März 2024 werden sie ausgeliefert. Das Samsung Galaxy Book4 360 kostet beispielsweise mit der 1&1 Daten-Flat M ab 39,99 Euro monatlich, ab dem 7. Vertragsmonat beträgt der Preis je 74,99 Euro. Bestellerinnen und Besteller eines Geräts der Samsung Galaxy Book4-Serie bei 1&1 erhalten gleich zwei Gratis-Zugaben: Zum einen gibt es den externen Highspeed-Speicher Samsung Portable SSD T9 mit 1 TB zusätzlichem Speicherplatz im Wert von 139,90 Euro (UVP) dazu. Zum anderen stellt 1&1 einen 1&1 Mobile WLAN-Router kostenfrei zur Verfügung. Die Aktion mit dem gratis externen Speicher von Samsung ist bis zum 25. März 2024 gültig.

Die Samsung Galaxy Book4-Serie im Überblick

Unterwegs oder zuhause produktiv arbeiten – beides ist mit den hochwertigen Notebooks der Samsung Galaxy Book4-Serie möglich. Deren Aluminium-Gehäuse ist leicht und robust zugleich. Mit ihren 15,6-16 Zoll großen AMOLED-Displays, welche bei allen Modellen mit einem Touchscreen ausgestattet sind, bieten die Laptops der Book4-Serie eine angenehme Größe zum Arbeiten. Bei den Geräten mit dem Zusatz 360 können Bestellerinnen und Besteller das Display dank eines speziellen Scharniers um 360 Grad drehen, sodass die Laptops wie Tablets benutzt werden können. Bei den 360er-Modellen ist ebenfalls ein S Pen zum Schreiben oder Zeichnen auf dem Display im Lieferumfang enthalten. AI-Funktionen der Prozessoren sowie eine intelligente Bild- und Ton-Verarbeitung sorgen für eine hohe Leistung und Produktivität der Geräte der Samsung Galaxy Book4-Serie. Den nötigen Antrieb liefern intelligente Intel® Core™-Prozessoren mit 8 GB (Samsung Galaxy Book4 360) bzw. 16 GB (Samsung Galaxy Book4 Pro 360 und Samsung Galaxy Book4 Ultra) RAM. Ausdauernde Akkus versorgen die Laptops den ganzen Tag über mit Energie – ist diese aufgebraucht, lassen sich die Akkus in maximal 90 Minuten schnell wieder voll aufladen. Das Samsung Galaxy Book4 360, das Galaxy Book4 Pro 360 und das Galaxy Book4 Ultra sind bei 1&1 in Kombination mit einer Daten-Flat in der Farbe Moonstone Gray erhältlich.

Um an der Aktion mit dem kostenfreien Highspeed-Speicher Samsung Portable SSD T9 im Wert von 139,90 Euro (UVP) teilzunehmen, ist eine Registrierung über den Link www.samsung.com/de/offer bis zum 25. März 2024 erforderlich. Zum Erhalt des 1&1 Mobile WLAN-Routers ist keine Registrierung notwendig, Bestellerinnen und Besteller erhalten diesen direkt von 1&1 zugeschickt. Diese Aktion gilt, solange der Vorrat reicht.

The post Jetzt bei 1&1: Vorverkauf der Samsung Galaxy Book4-Serie mit gratis Samsung Portable SSD T9 und 1&1 Mobile WLAN-Router appeared first on 1&1.

„Open RAN ist die Lösung“ bringt es Michael Martin, CEO der 1&1 Mobilfunk GmbH, auf den Punkt und berichtet im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf dem Mobile World Congress (MWC) über den erfolgreichen Start der mobilen Dienste im 1&1 O-RAN.

Mit mehr als 100.000 Besuchern und 2.400 Ausstellern ist der MWC in Barcelona der Branchentreff für Mobilfunk- sowie Hard- und Softwareanbieter. Experten aus Politik, Wirtschaft und Medien diskutieren in und abseits von Podiumsdiskussionen über zukünftige Entwicklungen der Telekommunikation.

Dabei erfreuten sich Berichte über das neue 1&1 Mobilfunknetz besonders großen Interesses. Über 80 Partner waren an seinem Bau beteiligt. Das Netz basiert auf der innovativen Open-RAN-Technologie und ist seit Dezember 2023 voll funktionsfähig. Damit hat 1&1 den von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Starttermin pünktlich erfüllt. Nach nur drei Monaten können bereits über 500.000 Neukunden im vierten deutschen Mobilfunknetz surfen und telefonieren.

Zukunftstechnologie in der Gegenwart – Hohes Interesse an Erfahrungsberichten zum 1&1 O-RAN

Neben dem Thema Künstliche Intelligenz war die Open-RAN-Technologie als Innovationstreiber auf den Ausstellungsflächen fast aller bekannten Netzbetreiber und Netzausrüster prominent vertreten. Entsprechend rege war das Interesse an Vorträgen zur Performance des 1&1 Netzes – von den Core-Rechenzentren bis zu den Antennen. Über 100 Besucher nahmen am Summit der O-RAN-Alliance teil. Michael Martin sprach hier in einem Panel mit Vertretern von DISH, AT&T und SK-Telekom über seine ersten Erfahrungen und die zukünftigen Herausforderungen beim Betrieb des ersten vollständig virtualisierten europäischen Mobilfunknetzes auf Open-RAN-Basis.

©1&1

Auf einem weiteren Panel mit Rakuten und Branchenanalysten fokussierte sich die Diskussion auf die rasanten Open-RAN-Entwicklungen. Durch die guten Erfahrungen von 1&1 konnten noch bestehende Vorbehalte hinsichtlich Sicherheit und Interoperabilität der neuartigen Technologie entkräftet werden. Das Netz von 1&1 erfüllt alle Punkte der Risikoanalyse des Bundesamtes für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) in Deutschland. Es operiert mit Standard-Servern, die man in jedem Rechenzentrum findet, sowie standardisierter Software, die von sicheren und innovativen Herstellern entwickelt wird. Die gute Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnerunternehmen im 1&1 O-RAN-Ökosystem belegt, dass das Open-RAN-Versprechen der Herstellerunabhängigkeit (Multi-Vendor-Ansatz) funktioniert. Es überraschte daher nicht, dass Wettbewerber von 1&1, wie etwa Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica zum MWC eigene Open-RAN-Planungen ankündigten – wenn auch teilweise mit nur einem Ausbaupartner (Single-Vendor-Ansatz). 1&1 bleibt Pionier und geht voran, sein breites, innovationsoffenes Partner-Netzwerk weiter auszubauen.

©1&1

Dies thematisierte auch das Fachmedium RCR Wireless in einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit 1&1 und Mavenir. Befragt zur Zusammenarbeit im Kernnetz, erläuterte Michael Martin, dass bereits über hundert Edge-Rechenzentren im 1&1 Netz in Betrieb sind. Mavenir liefert hierzu Services, die über standardisierte Schnittstellen realisiert werden, wie etwa Konfigurierungs-Software zur flexiblen Tarifgestaltung.

©1&1

Für 1&1 war der Mobile World Congress 2024 eine willkommene Möglichkeit, über Erreichtes zu berichten und sich mit bestehenden und potenziellen Partnern auszutauschen.

©1&1                                                                    ©1&1

The post 1&1 setzt Ausrufezeichen auf dem Mobile World Congress – Überzeugende Performance der Open-RAN-Technologie im vierten deutschen Netz appeared first on 1&1.

Montabaur, 21. Februar 2024. Nach dem Wegfall von E-Plus in 2014 hat Deutschland mit dem Start des 1&1 Mobilfunknetzes wieder vier Anbieter. 1&1 setzt als erster Netzbetreiber in Europa vollständig auf die neuartige Open-RAN-Technologie – cloud-nativ, unabhängig von spezialisierten Herstellern wie HUAWEI und bereit für Anwendungen in Echtzeit.

Um sein Netz wettbewerbsfähig zu betreiben und die Innovationskraft der modernen Netzarchitektur auszuschöpfen, benötigt 1&1 wie jeder andere Netzbetreiber eine angemessene Frequenzausstattung. Diese ist für die zeitgemäße Versorgung von Kundinnen und Kunden unabdingbar. Ab Januar 2026 stehen im regulären Vergabezyklus der Bundesnetzagentur (BNetzA) Frequenzen zur erneuten Zuteilung an die Netzbetreiber zur Verfügung.

In einem aktuellen Konsultationspapier wurde durch die BNetzA erstmals anstatt der bisher üblichen Auktion eine sogenannte Verlängerung bestehender Frequenznutzungsrechte an Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica erwogen. 1&1 als Neueinsteiger würde hingegen keinen Zugang zu weiteren Frequenzen erhalten.

Die Ergebnisse eines im Auftrag von 1&1 erstellten Gutachtens des renommierten Staatsrechtslehrers und ehemaligen Bundesverfassungsrichters Univ.-Prof. Dr. iur. Dr. sc. pol. Udo Di Fabio – „Frequenzzuteilung als Verfassungsproblem – Chancengleicher Wettbewerb und Vertrauensschutz“ – zeigen klar: Eine Verlängerung von Frequenzen allein zugunsten der etablierten Netzbetreiber verstößt gegen Verfassungsrecht und würde 1&1 unrechtmäßig diskriminieren. Denn die Zuteilung von Frequenzen als knappes Gut sowie die Regulierung von Telekommunikationsnetzen ist verfassungsrechtlich gebunden. Die strikte Gleichbehandlung aller Markteilnehmer ist in Grundgesetz, EU-Recht und Telekommunikationsgesetz verankert und verpflichtet die Regulierung zu einem chancengerechten und wettbewerbsfördernden Vergabeverfahren.

„Aus der Versteigerung der ersten 5G Frequenzen an einen Neueinsteiger im Jahr 2019 resultiert eine zusätzliche Regulierungsverantwortung. Eine Verlängerung von Frequenznutzungsrechten der etablierten Netzbetreiber ohne Berücksichtigung von 1&1 als Neueinsteiger würde gegen die Grundsätze des Vertrauensschutzes und des Gleichheitssatzes verstoßen und wäre unter mehreren Gesichtspunkten verfassungswidrig“, so Professor Udo Di Fabio.

Eine einseitige Verlängerung von Frequenznutzungsrechten an die etablierten Netzbetreiber um fünf, respektive acht Jahre, wäre nicht lediglich als Übergangsentscheidung, sondern als Ermessensfehlgebrauch einzustufen, so das Gutachten.

„Als vierter Netzbetreiber wollen wir den Wettbewerb beleben und Innovationen schaffen. Dafür benötigen wir wie jeder andere Netzbetreiber eine angemessene Frequenzausstattung. Nur so sind wir in der Lage, unsere Kunden marktgerecht zu versorgen und die Vorteile der neuartigen Open RAN-Technologie auszuspielen“, so Ralph Dommermuth, CEO der 1&1 AG. „Wir stehen Alternativen zur erprobten Versteigerung offen gegenüber, solange wir fair behandelt werden. Dass mit dem vorhandenen Funkspektrum auch in Deutschland wieder vier Netze parallel betrieben werden können, zeigen alle anderen großen europäischen Länder wie Großbritannien, Frankreich, Polen, Spanien und Italien, in denen vier Mobilfunknetze Standard sind.“

The post Gutachten des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Prof. Di Fabio zeigt: Frequenzverlängerung ohne Berücksichtigung des vierten Netzbetreibers wäre verfassungswidrig appeared first on 1&1.