Das Microsoft Surface Duo ist ein Smartphone mit zwei Touch-Bildschirmen. Nachfolgend lesen Sie alles Wissenswerte zum neuen Falthandy.

Mit dem Surface Duo stellt Microsoft sowohl sein erstes Falthandy, als auch sein erstes Android-Smartphone vor. Das neuartige Gerät verfügt über zwei Bildschirme und soll somit neue Bedienkonzepte erschließen. Nachfolgend lesen Sie alle Details zum Surface Duo.

 

Während andere Hersteller bei ihren Falthandys auf einen flexiblen Haupt-Bildschirm setzen, nutzt Microsoft im Surface Duo eine recht naheliegende Lösung. Das Unternehmen verwendet bei seinem ersten Smartphone mit Android 10-Betriebssystem zwei 5,6-Zoll-AMOLED-Displays ein, die mit einem Scharnier verbunden sind. Aufgeklappt bietet das Surface Duo somit eine Bilddiagonale von 8,1 Zoll. Solch ein Dual-Display-Design gab es in der Vergangenheit bereits von ZTE und LG.

 

Als Prozessor vertraut Microsoft auf einen Snapdragon 855 und kombiniert diesen mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher. Dazu können Kunden zwischen 128 Gigabyte oder 256 Gigabyte UFS 3.0-Massenspeicher wählen. Für den neuen Mobilfunkstandard 5G ist das Surface Duo somit nicht gerüstet, als Funkstandards nennt der Hersteller lediglich LTE, WiFi 5 und Bluetooth 5.0. Somit fehlt auch der für mobiles Bezahlen benötigte Standard NFC. Auch das Kamera-Setup wirkt ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Die Außenseite des Smartphones ziert nur eine einzige Kamera mit elf Megapixeln und einer Offenblende von f/2.0 ein. Im Inneren des Handys verzichtet Microsoft auch auf eine Frontkamera.

 

Neues Bedienkonzept statt aktueller Premium-Hardware

 

Statt im Surface Duo mit Oberklasse-Hardware zu protzen, scheint Microsoft den Fokus eher auf neue Bedienkonzepte zu legen – ähnlich handhabte es Samsung schon beim Galaxy Z Flip. So lässt sich das Surface Duo dank 360-Grad-Scharnier in zwei Richtungen umklappen und in bestimmten Winkeln arretieren. Halb aufgeklappt ähnelt es dann einem Notebook mit zwei Touch-Bildschirmen und durch Umklappen steht die Kamera auf der Außenseite auch für Selfies zur Verfügung.

 

Kompatibel ist das Surface Duo zudem mit Microsofts eigenem Bedienstift, dem Surface Pen. Zum Handy selbst wird der Hersteller eine Tastatur-Hülle anbieten, die aus dem Smartphone dann einen Notebook-Ersatz mit echter Tastatur machen soll. Für welche Laufzeiten der aufgeteilte 3.577-Milliamperestunden-Akku beim mobilen Arbeiten sorgt, verrät Microsoft aktuell noch nicht. Lediglich eine Schnellladefunktion wurde bislang bestätigt.

 

Während der Release des Surface Duo lange eher zum Jahresende gehandelt wurde, verkauft Microsoft das Smartphone in den USA nun bereits ab dem 10. September zum Preis von 1.399 US-Dollar. Über einen Start in Deutschland äußerte sich Microsoft bislang noch nicht. Der Europreis dürfte voraussichtlich identisch zum US-Preis ausfallen, wenn nicht sogar höher.

 

Quelle: Microsoft
https://www.microsoft.com/en-us/surface/devices/surface-duo?activetab=techSpecs