Rund 100 bis 150 Euro pro Jahr gibt ein Durchschnittshaushalt in Deutschland pro Jahr für Geräte im Standby-Modus aus. Nicht nur Unterhaltungselektronik, auch Haushaltsgeräte verbrauchen kontinuierlich Strom – auch wenn sie nicht in Betrieb sind. Abhilfe können hier smarte Steckdosen schaffen, die Geräte im Standby-Modus automatisch vom Strom trennen.

Komfortfaktor Standby-Modus

 

Quelle: Shutterstock

Natürlich ist es bequem, wenn Sie sich für einen gemütlichen Filmabend einfach auf die Couch setzen und dann den Fernseher per Knopfdruck über die Fernbedienung einschalten können. Gleiches gilt auch für den verbundenen Receiver und die Musik-Anlage, die für einen tollen Surround-Kino-Sound im heimischen Wohnzimmer sorgt. Würden all diese Geräte nicht im Standby-Modus abrufbereit sein, müssten Sie sie jeweils einzeln einstecken. Dazu kommt, dass viele Steckdosen nicht gut erreichbar sind, weil beispielsweise ein Schrank oder ein anderes Möbelstück davor steht. Also bleiben die meisten elektrischen Geräte das ganze Jahr über eingesteckt – dieser Service ist komfortabel, aber eben nicht umsonst.

Smarte Steckdosen: gleicher Komfort, geringere Stromkosten

 

Quelle: 1&1

Im Smart Home müssen Sie in Sachen Komfort keine Abstriche machen und können gleichzeitig Kosten sparen. Die elektronischen Geräte lassen sich mit Hilfe smarter Steckdosen in das digitale Heimnetzwerk einbinden. Die intelligenten Steckdosen erkennen den Standby-Betrieb elektronischer Geräte und trennen diese dann automatisch vom Stromnetz. Wer diesen Prozess manuell steuern möchte, kann das von unterwegs mit wenigen Klicks per App oder Zuhause per Sprachbefehl tun. In der Ecke hinter dem Fernsehschrank müssen Sie so nicht mehr im Kabelsalat nach dem passenden Stecker suchen.

 

Mit Smart Home Steckdosen von 1&1 dauerhaft Stromkosten sparen

 

Mit smarten Steckdosen können Sie auch ältere elektronische Geräte in das vernetzte Heimnetzwerk einbinden. Im Vergleich zu den Anschaffungskosten, beispielsweise eines neuen Smart TVs, ist der Preis einer Smart Home-Steckdose bzw. einer Smart Home-Außensteckdose mit rund 50 Euro ein Klacks. Auch die Montage ist denkbar einfach, da diese einfach zwischen normaler Steckdose und dem Stecker des Geräts zwischengeschalten wird. Die 1&1 Smart Home Steckdose vernetzt beispielsweise die  Leselampe mit dem intelligenten Heimnetzwerk, sodass diese sich per festgelegtem Zeitplan oder manuell per App steuern lassen. Gleiches gilt für die 1&1 Smart Home-Außensteckdose, mit der Sie die Beleuchtung oder den Brunnen im Garten mit dem Heimnetzwerk verbinden können. Ein weiteres praktisches Feature: Sowohl mit der 1&1 Smart Home Steckdose für Innenräume als auch mit der 1&1 Smart Home-Außensteckdose kann den Stromverbrauch angeschlossener Geräte gemessen werden. Damit haben Sie den Verbrauch immer im Blick und die Stromrechnung birgt nie wieder böse Überraschungen.