HMD Global hat mit dem Nokia C1 Plus und Nokia 5.4 neue Android-Smartphones zu günstigen Preisen vorgestellt. Das Nokia C1 Plus startet zuerst und zählt mit einem Preis von 69 Euro zur Einsteigerklasse, während sich das Nokia 5.4 mit 219 Euro in der Mittelklasse ansiedelt.

Das Nokia C1 Plus im Überblick

 

Quelle: Nokia

Noch im Dezember 2020 bringt HMD Global das Nokia C1 Plus für 69 Euro (UVP) in den Farben Rot und Blau auf den Markt. Das besonders preisgünstige Modell beschränkt sich technisch auf das Wesentlichste, kommt aber mit Android 10 Go, 4G-Unterstützung und einem „HD-Bildschirm“ daher. Das schlichte, matte Kunststoffgehäuse weist eine Micro-USB-Buchse und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss auf, doch ein Fingerabdrucksensor ist nicht vorhanden. Hinten gibt es über dem Nokia-Logo einen LED-Blitz und eine Fünf-Megapixel-Hauptkamera.

 

Das 5,45 Zoll große LC-Display löst mit 960 x 480 Pixeln auf, ist im 18:9-Format gehalten und hat oben sowie unten breite Bildschirmränder. Vorne besitzt das Nokia C1 Plus ebenfalls eine Fünf-Megapixel-Kamera für Selfies. Intern kommt ein nicht näher genannter Vierkernprozessor mit 1,4 Gigahertz mitsamt einem Gigabyte Arbeitsspeicher zum Einsatz.

 

Der Massenspeicher weist eine Kapazität von 16 Gigabyte auf und lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Die Go-Version von Android ist speziell für Einsteigergeräte mit wenig Speicher ausgelegt und kommt dementsprechend bei diesem Gerät zum Einsatz. Neben 4G-Mobilfunk beziehungsweise LTE unterstützt das Smartphone noch Wi-Fi 4 (WLAN 802-11 b/g/n), GPS, Bluetooth 4.2 und FM-Funk. Der 2.500-Milliamperestunden-Akku ist entnehmbar und lässt sich mit maximal fünf Watt aufladen. Ein entsprechendes Ladegerät ist im Lieferumfang enthalten.

 

Infos zum Nokia 5.4

 

Quelle: Nokia

Ab Mitte Januar 2021 folgt noch das Nokia 5.4 für 219 Euro (UVP) in Violett und Dunkelblau. Das Smartphone der günstigeren Mittelklasse bietet unter anderem ein modernes Design und eine Quad-Kamera. Ein Klinkenanschluss und eine USB-C-Buchse befinden sich im Rahmen, zudem ist ein dedizierter Knopf für den Google Assistant vorhanden.

 

Das LC-Display misst diagonal 6,39 Zoll und weist im Vergleich zum C1 Plus wesentlich dünnere Ränder auf. Es bietet eine Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln und ein Seitenverhältnis von 19,5:9. Die 16-Megapixel-Frontkamera befindet sich deshalb oben links in einem Bildschirmloch. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 662 von Qualcomm zum Einsatz, der acht Rechenkerne aufweist. Zudem integriert der Hersteller vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte Massenspeicher. Letzterer ist mittels einer MicroSD-Karte erweiterbar. Ab Werk ist vollwertiges, unverändertes Android 10 installiert und ein Update auf Android 11 soll im ersten Quartal 2021 erfolgen.

 

Auch beim Nokia 5.4 gibt es Unterstützung für LTE, Wi-Fi 4 und Bluetooth 4.2, aber zusätzlich beherrscht das Smartphone mehr Ortungsstandards und NFC. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 Milliamperestunden und ist nicht entnehmbar. Er lässt sich über USB-C mit bis zu zehn Watt aufladen. Die Quad-Kamera auf der Rückseite besteht aus einer 48-Megapixel-Hauptkamera, einer Weitwinkelkamera mit fünf Megapixeln und zwei Sensoren mit jeweils zwei Megapixeln für Tiefeninformationen und Makrofotos.

 

 

Quellen: