Xiaomi hat zu Beginn des Jahres 2021 zwei Smartphone-Neuheiten der Redmi-Serie vorgestellt. Das Redmi Note 9T startet ab 199,90 Euro und ist somit das günstigste 5G-Smartphone in Deutschland. Ab 169,90 Euro erscheint das leicht abgespeckte Redmi 9T. Die wichtigsten Infos und Unterschiede lesen Sie in dieser Zusammenfassung.

Redmi Note 9T im Überblick

 

Zuerst erscheint am 25. Januar das Xiaomi Redmi Note 9T. Die unverbindliche Preisempfehlung für die 64-Gigabyte-Variante beträgt 229,90 Euro, doch in den ersten zwei Tagen bietet der chinesische Hersteller das Smartphone für 199,90 Euro an. Mit doppelt so viel Speicherplatz beträgt der Preis regulär 269,90 Euro. Farblich stehen die Optionen Nightfall Black (Schwarz) und Daybreak Purple (Violett) zur Auswahl.

 

Quelle: Xiaomi

Das knapp 200 Gramm leichte Redmi Note 9T weist ein mattes Kunststoffgehäuse mit USB-C, Kopfhöreranschluss, Stereolautsprechern, seitlichem Fingerabdrucksensor und einem Infrarotsender auf. Mittig im oberen Drittel der Rückseite befindet sich eine Triple-Kamera, die aus einer 48-Megapixel-Hauptkamera und zwei Sensoren mit je zwei Megapixeln besteht. Vorne kommt ein 6,53 Zoll großes LC-Display mit einer 13-Megapixel-Kamera nahe der oberen linken Ecke zum Einsatz. Der durch Gorilla Glass 5 geschützte Bildschirm löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf, was eine Dichte von 395 Pixeln pro Zoll ergibt. Eine erhöhte Bildwiederholfrequenz bietet das Smartphone nicht.

 

 

Quelle: Xiaomi

Als Prozessor dient ein MediaTek Dimensity 800U, ein aktuelles Mittelklassemodell. Der Chip unterstützt 5G-Mobilfunk mit zwei SIM-Karten. Außerdem beherrscht das Redmi Note 9T Wi-Fi 5, Bluetooth 5.1 und natürlich GPS. Wie erwähnt, ist der Speicherplatz wahlweise 64 oder 128 Gigabyte groß – eine Erweiterung ist leider nicht möglich. Der Arbeitsspeicher weist stets eine Kapazität von vier Gigabyte auf. Ab Werk ist ein auf Android 10 basiertes MIUI 12 als Betriebssystem installiert. Der Akku ist 5.000 Milliamperestunden groß und lässt sich über das beiliegende Netzteil mit maximal 18 Watt aufladen.

Darin unterscheidet sich das Redmi 9T vom Redmi Note 9T

 

Xiaomis Redmi 9T teilt viele Eigenschaften mit dem Redmi Note 9T, doch es gibt leichte Unterschiede. Der Bildschirm ist lediglich durch Gorilla Glass 3 abgedeckt, dafür unterstützt es allerdings MicroSD-Karten und hat einen deutlich größeren Akku mit 6.000 Milliamperestunden. Der verbaute Snapdragon 662 von Qualcomm unterstützt jedoch nicht 5G-Mobilfunk. Die Kamera-Ausstattung weicht ebenfalls vom teureren Redmi-Modell ab. Der Hersteller integriert hinten zusätzlich eine Ultraweitwinkelkamera mit acht Megapixeln und die Frontkamera löst auch mit acht Megapixeln auf.

 

Das Design unterscheidet sich optisch, da die Kameras anders positioniert sind. Zusätzlich stehen andere Farben zur Auswahl, nämlich Carbon Gray (Dunkelgrau), Twilight Blue (Blau), Ocean Green (Hellgrün) und Sunrise Orange (Orange). Der Hersteller Xiaomi bringt das Redmi 9T am 26. Januar für 169,90 Euro mit 64 Gigabyte beziehungsweise für 199,90 Euro mit 128 Gigabyte auf den Markt.

 

 

Quelle – Xiaomi: